Rendering 1

Ziel dieser Arbeit war ein Entwurfsprojekt, das sich an den Bestand des alten Gut Guggenthal anpasst und anknüpft. Bei der Neugestaltung dieses historischen Ensembles wurden städtebauliche, architektonische und landschaftsplanerische Fragen bearbeitet, die an nachhaltige und ästhetische Entwicklungspotentiale geknüpft sind.
Durch behutsames, aber auch entschlossenes Eingreifen sollte die bestehende Bausubstanz reaktiviert, verbessert und weiterentwickelt werden. Aufgrund historischer sowie räumlicher Analyse und unter Einbezug bisheriger Revitalisierungsversuche sowie -gedanken, wurde ein zeitgemäßes und realistisches Nutzungskonzept und Raumprogramm entwickelt, wobei das Hauptaugenmerk auf einigen wenigen, dafür gezielten architektonischen Interventionen lag.
Begehungen, vorhandenes Planmaterial, Archivmaterial sowie Gespräche mit verschiedenen Akteuren trugen zu den Entscheidungsfindungsprozessen rund um die Revitalisierung des Guts Guggenthal bei. Als Resultat ist eine Diplomarbeit entstanden, welche zwischen denkmalpflegerischen wie architektonischen Ideen vermitteln soll und die weiters den dazugehörigen Ideenfindungs- und Entwurfsprozess sowie die detaillierte Ausarbeitung des Projekts textlich und grafisch beschreiben soll.