Grundriss Werkstätte Erdgeschoß (© Christian Roither)

Meine Diplomarbeit beschäftigt sich mit einem multifunktionalen Gewerbegebäude. Konkret handelt es sich um eine Tischlerwerkstätte, die mit einer Holzbau-Fertigung kombiniert ist, und zusätzlich Wohnungen für Arbeitnehmer am Arbeitsplatz bietet. Ziel im Rahmen meiner Diplomarbeit ist es, das Handwerk im Gebäude erlebbar zu machen bzw. den Kunden Einblicke in die Fertigungsprozesse im Hintergrund zu bieten. Ich möchte die positiven Sympathieträger Geruch, Oberfläche und Haptik des Holzes im Gebäude erlebbar machen. Diesen Ansatz könnte man konkret als Weg durch den Betrieb verstehen, welcher vom Kunden durchschritten wird. Dieser Weg beinhaltet zugleich die Ausstellung und soll immer wieder Einblicke in den Betrieb ermöglichen.
Die Werkstätte wird in diesem Sinne teilweise zur Schaumanufaktur. Kombiniert wird die Tischlerwerkstätte mit einer Holzbau Fertigungsstraße, in der Holzhäuser in den verschiedensten Holzbauweisen hergestellt werden. Auch hier greift wieder das Konzept der Schauwerkstätte, da der Kunde seinem Haus direkt in der Fertigung beim ›Wachsen‹ zusehen kann. Fertig eingerichtete Holzhäuser können in meinem Gebäudekonzept auf der Dachebene installiert werden. Es entwickelt sich somit eine temporäre, sich ständig verändernde Wohnstruktur, die als Wohnfläche für Arbeitnehmer dienen kann bzw. die Funktion eines Musterhausparkes direkt über der Werkstätte einnimmt.