Die Transformation vom geländetauglichen 8-Personen-Auto zum 8-Personen-Habitat für Übernachtung, Arbeit, Konferenz

In unserer globalisierten Welt wird Sesshaftigkeit durch weltweite Mobilität freier Personen ersetzt. Dadurch erblüht ein modernes Nomadentum. Dieser Trend erzeugt – unterstützt durch Öffnung geographischer Grenzen – neue Bedürfnisse.
Diesen Bedürfnissen bin ich in architektonischer Hinsicht nachgegangen. Mein Entwurf, in Form eines einzigartigen nutzerorientierten Designprodukts, ist eine temporäre Architektur, welche Benutzer, mitten im städtischen und öffentlichen Raum, auf Knopfdruck innerhalb weniger Minuten aufstellen und bewohnen können. Sie ist für acht Personen konzipiert und beansprucht dabei nicht mehr Raum als zwei parkende Autos neben- bzw. hintereinander. Diese Architektur kann als Wohnraum, Arbeitsplatz und Konferenzraum genutzt werden. Wenn es Zeit wird, zum nächsten Ort zu ziehen, faltet sich die imposante Leichtbaustruktur zusammen und transformiert sich zu einem kompakten Automobil. Maximal acht Personen fahren auf diese Weise zum neuen Ort ihrer Wahl, wo es für die ›automotive Architektur‹ Zeit wird, wieder ihr außergewöhnliches Wesen zum Vorschein zu bringen.
Am Markt erhältliche Wohnmobile sind für maximal vier Personen konzipiert. Sie haben dabei eine Überlänge und müssen am Grenzbereich der Stadt Halt machen. Mein einzigartiges Projekt ist für doppelt so viel Personen konzipiert und mit einer Länge von nur 6,5 m kann es sich urban barrierefrei fortbewegen.
Dein Zuhause ist, wo Du bist.